Bürgermeisterwahl 2022

Wer die Wahl hat - kann bestimmen

Am Sonntag, den 12. Juni 2022 ist wieder Wahltag.

Und diesmal kann Burg Stargard und die zugehörigen Ortsteile

einen neuen Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin wählen.


Aber was macht eigentlich eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister?

Wie arbeiten Bürgermeisterinnen und Bürgermeister?

 

In vielen Gemeinden sind die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister hauptamtlich aktiv und kümmern sich ausschließlich um diese Aufgaben. Bei kleinen Gemeinden kann das anders sein: Hier arbeiten die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister manchmal noch in ihrem erlernten Beruf und erledigen die Aufgaben als ehrenamtliche Bürgermeisterin oder ehrenamtlicher Bürgermeister zusätzlich. Große Gemeinden haben sogar mehrere Bürgermeisterinnen oder Bürgermeister, die dann einer Oberbürgermeisterin oder einem Oberbürgermeister untergeordnet sind.

 

Aber welche Aufgaben hat eigentlich eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister? Und was darf eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister als Oberhaupt allein entscheiden?


Welche Aufgaben hat eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister einer Gemeinde?

 

 

Die Aufgaben von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sind ganz vielfältig:

 

 

Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters Erklärung
Repräsentantin/Repräsentant der Gemeinde

Das bedeutet, dass sie die Gemeinden nach außen vertreten. Dazu gehört es zum Beispiel, Reden auf Feiern oder bei Ehrungen zu halten.

 

gesetzliche Vertreterin/Vertreter der Gemeinde

Das bedeutet zum Beispiel, dass sie Verträge für die Gemeinde unterschreiben.

 

Vorsitzende/Vorsitzender des Gemeinde- oder Stadtrats

Das bedeutet, dass sie den Rat leiten. Auch dieser Rat wird von der Gemeinde gewählt. Er trifft zusammen mit der Bürgermeisterin oder dem Bürgermeister alle wichtigen Entscheidungen für die Gemeinde.

 

Leiterin/Leiter der Stadtverwaltung

Das bedeutet, dass sie die Vorgesetzten von allen angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde sind.

 

Ansprechpartnerin/Ansprechpartner der Bürgerinnen und Bürger Das bedeutet, dass sie ein offenes Ohr für ihre Bürgerinnen und Bürger haben und sich für deren Wünsche einsetzen – egal, ob für Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen (z. B. Vereine).

 


Wie wird man Bürgermeisterin oder Bürgermeister?

 

Bürgermeisterin oder Bürgermeister zu sein ist kein Beruf, sondern ein politisches Amt. Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister werden in einer demokratischen Wahl gewählt. Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, die eine Wahlerlaubnis haben, können durch die Abgabe ihrer Stimme mitentscheiden, wer die nächste Bürgermeisterin oder der nächste Bürgermeister wird. Für die Wahl lassen sich Menschen aufstellen, die dieses Amt ausüben möchten. Das geht allerdings in den meisten Bundesländern erst, wenn man mindestens 25 Jahre alt ist.

Alles geregelt in der Kommunalen Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Was wir uns wünschen:

Ein direkter Draht zu den Bürgern. Verbinden können. Zuhören. Ausgleichen.

Ein Bürgermeister muss auch Visionär sein und Themen langfristig entwickeln.

Nicht sich selbst, sondern die Stadt repräsentieren.

Integrität und Leidenschaft.



Kontakt

Wählergruppe Stargard 2030

 

Fraktionsvorsitz

Daniel Schmerse

Bahnhofstraße 14

17094 Burg Stargard

Tel. 0177 32 11 400

schmerse@stargard2030.de

 

weiterer Kontakt:

Dieter Lips

Ahornweg 24

17094 Burg Stargard

TEL: 039603 / 21971

 

kontakt@stargard2030.de

KommunalES

Engagement FÜR

BURG STARGARD

UND SEINE ORTSTEILE


Spenden zur Unterstützung der Wählergruppe an:

 

Kontoinhaber: Stargard 2030

IBAN: DE71 1505 1732 0100 0094 50

BIC: NOLADE21MST